Corona-Pandemie

Geöffnet sind: die Museumsinsel Schloss Gottorf sowie der Gottorfer Barockgarten, das Freilichtmuseum Molfsee, das Wikinger Museum Haithabu, das Jüdische Museum in Rendsburg sowie das Eisenkunstguss Museum Büdelsdorf. Wir haben Ihnen HIER alle wichtigen Informationen für Ihren Besuch zusammengestellt. 

schliessen
Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH

4. Gottorfer Familientag

Newsartikel downloaden
pdf | 562.53 KB
Download Bildmaterial

Sie bastelten Ritterhelme und Prinzessinen-Kronen. Sie machten archäologische Experimente, lauschten Märchen… Die Landesmuseen haben am Sonntag (23. Februar) zu ihrem 4. Gottorfer Familientag eingeladen. Mit vollem Erfolg: Auf der Schleswiger Museumsinsel herrschten Trubel, die Neugierde auf Kunst und Archäologie und die Freude, sich bei den zahlreichen Mitmach-Aktionen so manches selbst zu erschließen. Am späten Nachmittag zählte der Veranstalter etwa 4500 Besucher - und damit deutlich mehr als vor zwei Jahren (2018: 3500 Besucher).

Zu den Programm-Highlights gehörten 70 Führungen. Wer wollte, konnte mit einem Burgfräulein oder einer Magd ins Mittelalter entschwinden, mehr über die Ausstellungen oder die Geschichte Gottorfs erfahren. Das Landestheater führte gleich zwei Mal „Die Bremer Stadtmusikanten auf“. Einige Besucher sind auch auf das Schlossgespenst getroffen.

„Die Landesmuseen wollen in Zukunft noch mehr als bisher mit ihren Angeboten auf Familien zugehen. Kindergeburtstage, Schulworkshops und Ferienprogramme sind seit jeher sehr beliebt. Aber mit einer Veranstaltung wie dieser stellen wir das gemeinsame Erlebnis für Jung und Alt in den Mittelpunkt. Die vielen fröhlichen Gesichter und die positiven Rückmeldungen sprechen für einen vollen Erfolg“, sagt Jorge Scholz, der stellvertretende Leiter des Bereiches Bildung und Vermittlung, der den Familientag organisiert hat.

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen