Corona-Pandemie

Wir haben wieder geöffnet. Bitte beachten Sie beim Besuch unserer Museen diese Informationen und Vorschriften.


Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Abonnieren Sie einen oder gleich mehrere unserer Newsletter.

schliessen
Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH
ab heute
heute
Filter
Veranstaltung:
Zielgruppe:
Museum:
Tischlein deck Dich
Workshop/Kurs
Tischlein deck Dich
Kulinarische Skulpturen finden ihren Platz
Donnerstag 02.07.202011:00 Uhr
Kloster Cismar
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

„Zum Fressen gern“, das ist der Titel der Sonderausstellung, die vom 5. April bis zum 18. Oktober 2020 im Kloster Cismar zu sehen ist, und den Teilnehmern dieses Kurses als Inspiration für Zeichnungen und Skizzen dient. Diese sollen mit Ton plastisch umgesetzt werden. Anschließend wird mit den „Leckereien“ eine Tafel im Klosterhof gestaltet.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Familien, Jugendliche, Kinder

Moderation

Dorothea Jöllenbeck

Veranstalter

Landesmuseen SH

Treffpunkt

Remise

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4366 88465 22, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

120 min.

Kosten

9 €

Ausstellung

Zum Fressen gern

Der Gottorfer Riesenglobus
Ferienprogramm
Der Gottorfer Riesenglobus
Bitte einsteigen, Platz nehmen und den Lauf der Sterne beobachten!
Donnerstag 02.07.202011:00 Uhr
Gottorfer Globus
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Vor ungefähr 350 Jahren war der über drei Meter große Gottorfer Globus weltberühmt. Außen wie eine Weltkugel bemalt, ist er im Inneren ein Himmel mit Sternenbildern, Fabeltieren und Sagengestalten verziert. Die Kinder erkunden das alte Wunderwerk der Naturwissenschaft und Technik. Im Anschluss werden perönliche Postkarten mit Sternenbildern verziert.

Besonders geeignet für:

Kinder

Moderation

Astrid Bade

Veranstalter

Landesmuseen SH

Empfohlenes Alter

Ab 8 Jahre

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

120 min.

Kosten

9 €

zum Kalender hinzufügen
Mit Pfeil und Bogen unterwegs.
Zum Mitmachen
Mit Pfeil und Bogen
Große und kleine Wikinger üben sich im Bogenschießen
Donnerstag 02.07.202012:00 - 16:00 Uhr
Wikinger Museum Haithabu

Mit Pfeil und Bogen konnte in der Wikingerzeit jedes Kind umgehen. Aber von wegen kinderleicht! Schnell wird klar, dass es nicht nur Kraft und Konzentration erfordert, den Pfeil ins Ziel zu lenken, sondern auch eine ordentliche Portion Geschicklichkeit.

Besonders geeignet für:

Kinder, Erwachsene, Jugendliche, Familien

Veranstalter

Landesmuseen SH

Treffpunkt

Das Wikinger Museum Haithabu besteht aus einem Ausstellungshaus und einem Freigelände mit rekonstruierten Wikinger Häusern. Der Parkplatz befindet sich nahe des Ausstellungshauses. Um vom Parkplatz zu den rekonstruierten Häusern zu kommen, sollten Sie 20 Minuten Fußweg einplanen.

Kosten

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Ein junger Detektiv auf Spurensuche im Schloss.
Ferienprogramm
Prinzessin in Not
Freitag 03.07.202011:00 Uhr
Museum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Die Prinzessin von Schloss Gottorf bittet die Kinder um Hilfe. Ihr kleiner Bruder ist entführt worden. Nun wird die junge Adelsdame erpresst. Es muss ihr mit Hilfe der Kinder gelingen, den Jungen zu finden, bevor die Erpresser ihm etwas antun. Damit beginnt eine spannende Schnitzeljagd über die Schlossinsel. Die Kinder werden zu echten Detektiven, lernen Fingerabdrücke zu vergleichen, Spuren zu lesen und vieles mehr. Ob sie der Prinzessin helfen können?

Besonders geeignet für:

Kinder

Moderation

Lina Klees

Veranstalter

Landesmuseen SH

Empfohlenes Alter

Ab 8 Jahre

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

120 min.

Kosten

9 €

zum Kalender hinzufügen
Vom Korn zum Brot
Ferienprogramm
Vom Korn zum Brot
Dreschen, Mahlen, Kneten
Freitag 03.07.202011:00 Uhr
Wikinger Museum Haithabu
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Bei diesem Ferienspaß heißt es anpacken! Zuerst muss das Getreide gedroschen und auf der Basaltlavamühle zu Mehl gemahlen werden. Dann geht es ans Feuerschlagen und Teigkneten. Danach können die Kinder am offenen Herdfeuer leckeres Fladenbrot zubereiten. Mit frisch gesammelten Kräutern entsteht ein zudem leckerer Quark – zum warmen Brot einfach ein Genuss!

Besonders geeignet für:

Kinder

Veranstalter

Landesmuseen SH

Empfohlenes Alter

Ab 6 Jahre

Treffpunkt

Das Wikinger Museum Haithabu besteht aus einem Ausstellungshaus und einem Freigelände mit rekonstruierten Wikinger Häusern. Der Parkplatz befindet sich nahe des Ausstellungshauses. Um vom Parkplatz zu den rekonstruierten Häusern zu kommen, sollten Sie 20 Minuten Fußweg einplanen.

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4621 813 122, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

120 min.

Kosten

9 € pro Person (inkl. Eintritt und Material)

zum Kalender hinzufügen
Rundgang Foto-Schau "Zum Fressen gern"
Führung
Rundgang Foto-Schau "Zum Fressen gern"
Freitag 03.07.202015:00 Uhr
Kloster Cismar
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Der Bilderzyklus mit dem Titel „Zum Fressen gern“ umfasst ungefähr 50 Arbeiten und entstand im Benediktinerstift Admont, welches in der Steiermark (Österreich) liegt. Mögen die Fotografien auf den ersten Blick an Jagd- und Küchenstillleben der Renaissance erinnern, so haben sie sowohl historisch als auch mit Blick auf ihre Aktualität sehr viel zu bieten.

In ihren Rundgängen durch die Ausstellung wird Dorothea Jöllenbeck den Bogen zum Kloster Admont schlagen, einzelne Motive durch Erzählungen lebendig werden lassen und darüber hinaus interessante Informationen zu den - zuweilen surrealistisch anmutenden – Stillleben-Arrangements geben.

Besonders geeignet für:

Erwachsene

Moderation

Dorothea Jöllenbeck

Veranstalter

Landesmuseen SH

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4366 88465 22, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

3 ‎€
zzgl. Eintritt

Ausstellung

Zum Fressen gern

Silberschale
Handwerk im Experiment
Silberschalen für die Festtafel
Mit dem Kugelhammer in der Holzmulde geformt
04.07. - 05.07.202009:00 - 18:00 Uhr
Wikinger Museum Haithabu

Matthias Barkmann fomt mit Kugel- und Treibhammer Edelbleche zu kostbaren Gefäßen. Solche wertvollen Schalen waren der Tafel der vornehmen Oberschicht in Haithabu vorbehalten. Aus ihnen nahm man vermutlich eigens hergestellte Getränke zu sich, die besonderen Anlässen vorbehalten waren.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Familien, Jugendliche, Kinder

Moderation

Matthias Barkmann

Veranstalter

Landesmuseen SH

Treffpunkt

Das Wikinger Museum Haithabu besteht aus einem Ausstellungshaus und einem Freigelände mit rekonstruierten Wikinger Häusern. Der Parkplatz befindet sich nahe des Ausstellungshauses. Um vom Parkplatz zu den rekonstruierten Häusern zu kommen, sollten Sie 20 Minuten Fußweg einplanen.

Kosten

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Lederbeutel - selbst gemacht
Zum Mitmachen
Lederbeutel für Münzen und Hacksilber
Wir nähen Lederbeutel für allerhand Krimskrams.
04.07. - 05.07.202009:00 - 18:00 Uhr
Wikinger Museum Haithabu

Einfache Lederbeutel wurden in der Wikingerzeit zum Aufbewahren unterschiedlichster "Schätze" benutzt. Im Hafen von Haithabu haben Archäologen z. B. ein Lederbeutelchen voller Glasperlen gefunden. Axel Gieger zeigt Euch, wie man aus einem einfachen Stück Leder mit wenigen Handgriffen einen kleinen Beutel fertigt.

Besonders geeignet für:

Familien, Kinder

Moderation

Axel Gieger

Veranstalter

Landesmuseen SH

Empfohlenes Alter

Ab 8 Jahre

Treffpunkt

Das Wikinger Museum Haithabu besteht aus einem Ausstellungshaus und einem Freigelände mit rekonstruierten Wikinger Häusern. Der Parkplatz befindet sich nahe des Ausstellungshauses. Um vom Parkplatz zu den rekonstruierten Häusern zu kommen, sollten Sie 20 Minuten Fußweg einplanen.

Kosten

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Die Wikinger-Gruppe "Die Keiler" haucht der alten Siedlung an der Schlei neues Leben ein.
Vorführung
Alltagsleben in Haithabu
Bierbrauen, Hauswerk und Handwerk
04.07. - 05.07.202009:00 - 18:00 Uhr
Wikinger Museum Haithabu

Die Wikinger-Gruppe "Die Keiler" haucht der alten Siedlung an der Schlei neues Leben ein. Sie zeigt eindrucksvoll, wie sehr sich der Alltag in Haithabu zur Wikingerzeit von dem heutigen unterscheidet und gibt Einblicke in Hand- und Hauswerk im frühen Mittelalter. Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei das Bier brauen mit unterschiedlichen Würzen und Verfahren.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Familien, Jugendliche, Kinder

Moderation

Die Keiler

Veranstalter

Landesmuseen SH

Treffpunkt

Das Wikinger Museum Haithabu besteht aus einem Ausstellungshaus und einem Freigelände mit rekonstruierten Wikinger Häusern. Der Parkplatz befindet sich nahe des Ausstellungshauses. Um vom Parkplatz zu den rekonstruierten Häusern zu kommen, sollten Sie 20 Minuten Fußweg einplanen.

Kosten

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Living History in Molfsee
Vorführung
Living History
Dorfleben in Schleswig-Holstein vor 200 Jahren
04.07. - 05.07.202010:00 - 18:00 Uhr
Freilichtmuseum Molfsee

An zwei Tagen beleben rund 15 Darsteller in historischer Kleidung einige Gebäude des Freilichtmuseums Molfsee und zeigen auf anschauliche Weise, wie es bei uns vor 200 Jahren auf den Dörfern ausgesehen haben könnte.

Damals wurde der größte Teil des heutigen Schleswig-Holsteins vom dänischen König regiert. Die Franzosen unter Napoleon haben fast alle Gebiete im Süden erobert und hielten Hamburg und Lübeck besetzt. Obwohl das Königreich Dänemark mit ihnen verbündet war, leidete das wirtschaftliche Leben des Landes unter der Seeblockade der Engländer und dem gleichzeitigen Einfuhrverbot für englische Waren. Der Schmuggel gehörte deshalb insbesondere an der Nordseeküste zum Alltag.

Ansonsten war das Landleben in dieser Zeit noch sehr beschaulich. Dampfmaschinen und Traktoren gab es noch nicht. Die Menschen gingen ihren gewöhnlichen Beschäftigungen nach. In den Bauernhäusern wurde über dem offenen Feuer gekocht. Fahrende Händler brachten viel Nützliches und so manche Neuigkeit aus der großen weiten Welt aufs Land.

Ganz ohne Regeln ging es natürlich nicht und so schauten die Beamten des dänischen Königs hin und wieder nach dem Rechten. Auch Stadtbewohner traf man bisweilen auf der Durchreise an.

Das Angebot ist eine Kooperationsveranstaltung vom Freilichtmuseum Molfsee und der Interessengemeinschaft historischer Alltag e.V.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Familien, Kinder

Veranstalter

Landesmuseen SH

Treffpunkt

In und um die Kate Storm bei der Bockwindmühle

Kosten

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen