Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH
ab heute
heute
Filter
Veranstaltung:
Zielgruppe:
Museum:
Schülerinnen beschäftigen sich im Museum mit dem Judenstern
Workshop/Kurs
Antisemitismus heute
Wie Verschwörungstheorien entstehen und wirken.
Dienstag 19.03.201909:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung erforderlichAnmeldung erforderlich

Allein von Januar bis März 2017 wurden bundesweit 179 antisemitische Straftaten erfasst, darunter fünf Gewalttaten und 30 Propagandadelikte. Der wachsende Antisemitismus in Europa gefährdet nicht nur Juden, sondern stellt einen Angriff auf unsere demokratischen Werte dar. Antisemitismus zeigt sich in verschiedenen Formen, er ist wandelbar und manchmal nicht auf den ersten Blick zu erkennen.

Im Workshop schauen wir uns gemeinsam an, was so anziehend ist an Verschwörungstheorien und wie leicht es ist glaubhafte Behauptungen zu einer Erzählung zu machen. Dabei verbinden wir Theorie mit praktischen Übungen, um Muster und Wirkungsweise von menschenverachtenden, verschwörerischen Erzählungen auf die Schliche zu kommen.

Ein Angebot in Zusammenarbeit mit: Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Kiel, AKJS Schleswig-Holstein e.V., AWO Schleswig-Holstein

Besonders geeignet für:

Schulklassen - Sekundarstufe I, Schulklassen - Sekundarstufe II, Jugendliche

Veranstalter

Landesmuseen SH

Anmeldung erforderlich

Anmeldung unter +49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

180 min.

Kosten

1 €

Ausstellung

Angezettelt

Der Klimawandel
Vortrag
Der Klimawandel
Welche Rolle spielt die Sonne? Vortrag der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft
Dienstag 19.03.201919:30 Uhr
Museum für Archäologie Schloss Gottorf

Die Erde erwärmt sich. Kaum absehbar sind die Folgen für das Wetter, die Tier- und Pflanzenwelt sowie für das Leben der Menschen überall. Dennoch ist es ein menschengemachtes Problem, denn verantwortlich dafür ist der Anstieg von Treibhausgasen. Allerdings wird in der öffentlichen Diskussion zum Klimawandel häufig auch die Sonne oft als (Mit-)Verursacher genannt, denn sie treibt das Wetter- und Klimageschehen an und ihre Variabilität spielt eine wichtige Rolle bei natürlichen Klimaschwankungen.
In ihrem Vortrag präsentiert die Kieler Professorin für Allgemeine Meteorologie Frau Dr. Katja Matthes, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, den aktuellen Stand der Wissenschaft zu dieser Thematik anhand von Beobachtungsdaten und Klimamodellstudien. Welche Rolle spielen natürliche Klimaschwankungen, und können wir diese quantifizieren, um den menschgemachten Anteil des Klimawandels besser abzuschätzen?

Besonders geeignet für:

Erwachsene

Moderator / Kurator

Prof. Dr. Katja Matthes, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung

Veranstalter

Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft

Kosten

3 € / erm. Mitglieder frei

Schülerinnen beschäftigen sich im Museum mit dem Judenstern
Workshop/Kurs
Antisemitismus heute
Wie Verschwörungstheorien entstehen und wirken.
Mittwoch 20.03.201909:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung erforderlichAnmeldung erforderlich

Allein von Januar bis März 2017 wurden bundesweit 179 antisemitische Straftaten erfasst, darunter fünf Gewalttaten und 30 Propagandadelikte. Der wachsende Antisemitismus in Europa gefährdet nicht nur Juden, sondern stellt einen Angriff auf unsere demokratischen Werte dar. Antisemitismus zeigt sich in verschiedenen Formen, er ist wandelbar und manchmal nicht auf den ersten Blick zu erkennen.

Im Workshop schauen wir uns gemeinsam an, was so anziehend ist an Verschwörungstheorien und wie leicht es ist glaubhafte Behauptungen zu einer Erzählung zu machen. Dabei verbinden wir Theorie mit praktischen Übungen, um Muster und Wirkungsweise von menschenverachtenden, verschwörerischen Erzählungen auf die Schliche zu kommen.

Ein Angebot im Begleitprogramm zur Ausstellung "Angezettelt", in Zusammenarbeit mit:
Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Kiel, AKJS Schleswig-Holstein e.V., AWO Schleswig-Holstein

Besonders geeignet für:

Schulklassen - Sekundarstufe I, Schulklassen - Sekundarstufe II, Jugendliche

Veranstalter

Landesmuseen SH

Anmeldung erforderlich

Anmeldung unter +49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

180 min.

Kosten

1 €

Ausstellung

Angezettelt

Der Hirschsaal auf Schloss Gottorf
Führung
„Fake Olds“
Skurile Fake News aus der Glanzzeit des Barock
Sonntag 24.03.201911:00 Uhr
Museum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf
FührungFührung

Die Zeitreise in die Blütezeit von Schloss Gottorf im 17. Jahrhundert ist „dekoriert“ mit historischen Halbwahrheiten. Welches sind die „Fake Olds“ unter all den dramatischen, eindrucksvollen und auch skurrilen Berichten von „damals“? Entschlüsselung erfolgt am Ende der Führung durch den Historischen Rundgang Schloss Gottorf.

Besonders geeignet für:

Erwachsene

Veranstalter

Landesmuseen SH

Kosten

3 €
zzgl. Eintritt

Abschluss der Kirkeby-Ausstellung
Vernissage/Finissage
Abschluss der
Kirkeby-Ausstellung
Leseführung mit Wolfgang Berger
Sonntag 24.03.201914:00 Uhr
Museum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf
Anmeldung erforderlichAnmeldung erforderlich

Der bekannte und beliebte Schauspieler Wolfgang Berger liest aus Texten von und über Per Kirkeby. Kirkebys eigenes literarisches Werk umfasst um die 90 Bände – darunter Gedichte, Aufsätze und Künstlermonografien. Sowohl in seinen Texten als auch in seinen Texten über andere Künstler reflektiert er immer wieder das künstlerische Schaffen an sich und gibt zugleich Einblicke auf seine Sicht der Dinge und der Welt.

Besonders geeignet für:

Erwachsene

Veranstalter

Landesmuseen SH

Anmeldung erforderlich

Anmeldung unter +49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh oder online

Kosten

5 €
zzgl. Eintritt

Ausstellung

Per Kirkeby

Fiete & Freunde auf Schatzsuche
Führung
Fiete & Freunde auf Schatzsuche
Schlossdrache Fiete bittet um Hilfe
Sonntag 31.03.201911:00 Uhr
Museum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf
FührungFührung

Kinder und Eltern helfen dem kleinen Schlossdrachen seinen verlorenen Schatz wiederzufinden. Fiete hat für seine Helfer allerlei Geschichten parat, die vom Schlossalltag von vor 350 Jahren erzählen. Ob der Schatz wohl gefunden wird? Eine Belohnung ist den Findern sicher!

Besonders geeignet für:

Familien

Veranstalter

Landesmuseen SH

Kosten

3 €
zzgl. Eintritt

Prof. Dr. Wolfgang Benz
Vortrag
Alter, neuer Antisemitismus?
Präsenz und Tradition eines gefährlichen Ressentiments
Mittwoch 03.04.201919:00 - 20:30 Uhr
Jüdisches Museum

Im Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute“ gibt der renommierte Zeithistoriker Wolfgang Benz eine Einführung in ein wichtiges gesellschaftliches Problem: Judenfeindschaft hat als Vorurteil, Diskriminierungsstrategie und Verfolgung eine lange Tradition. Der Holocaust war Höhepunkt, aber nicht das Ende des Ressentiments. Derzeit wird wieder ein „Neuer Antisemitismus“ beklagt, es sind jedoch die alten Feindseligkeiten der Ausgrenzung. Antisemitismus ist aber auch nicht nur Domäne der Rechtsextremen und Neonazis oder unter Muslimen verbreitet. Antisemitismus kommt aus der Mitte der Gesellschaft und muss dort erkannt und bekämpft werden.

Prof. Dr. Wolfgang Benz ist einer der bekanntesten Vertreter der NS- und Antisemitismusforschung. Als Verfasser einer Reihe von Standardwerken genießt er internationales Ansehen. Von 1990 bis 2011 war er Direktor des Zentrums für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Schulklassen - Sekundarstufe II, Senioren, Jugendliche

Moderator / Kurator

Prof. Dr. Wolfgang Benz, Berlin

Veranstalter

Landesmuseen SH

Kosten

5 / erm. 4

Ausstellung

Angezettelt

Ferienprogramm
Vom Korn zum Brot
Dreschen, Mahlen, Kneten
Donnerstag 04.04.201914:00 Uhr
Wikinger Museum Haithabu
Anmeldung erforderlichAnmeldung erforderlich

Bei diesem Ferienspaß heißt es anpacken! Zuerst muss das Getreide gedroschen und auf der Basaltlavamühle zu Mehl gemahlen werden. Dann geht es ans Feuerschlagen und Teigkneten. Danach können die Kinder am offenen Herdfeuer leckeres Fladenbrot zubereiten. Mit frisch gesammelten Kräutern entsteht ein zudem leckerer Quark – zum warmen Brot einfach ein Genuss!

Besonders geeignet für:

Kinder

Veranstalter

Landesmuseen SH

Empfohlenes Alter

Ab 6 Jahre

Treffpunkt

Die Veranstaltung findet bei den Wikinger Häusern Haithabu statt. Bitte planen Sie vom Museumsparkplatz ca. 20 Minuten Fußweg ein.

Anmeldung erforderlich

Anmeldung unter +49 (0) 4621 813 122, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

120 min.

Kosten

9 € pro Person (inkl. Eintritt und Material)

Mit Odins Raben in die Götterwelt
Ferienprogramm
Mit Odins Raben in die Götterwelt
Mit den Raben auf Spurensuche
Freitag 05.04.201914:00 Uhr
Wikinger Museum Haithabu
Anmeldung erforderlichAnmeldung erforderlich

Bei ihrem letzten Besuch in Haithabu haben Odins Raben Hugin und Munin einige Federn verloren! Wer findet sie? Während der Suche hören die Kinder spannende Geschichten über Thor und Odin. Zum Schluss gestaltet jedes Kind seinen eigenen Raben.

Besonders geeignet für:

Kinder

Veranstalter

Landesmuseen SH

Empfohlenes Alter

Ab 6 Jahre

Treffpunkt

Die Veranstaltung findet bei den Wikinger Häusern Haithabu statt. Bitte planen Sie vom Museumsparkplatz ca. 20 Minuten Fußweg ein.

Anmeldung erforderlich

Anmeldung unter +49 (0) 4621 813 122, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

120 min.

Kosten

9,00 € pro Person (inkl. Eintritt und Material)

Bogenbauer bei der Arbeit
Handwerk im Experiment
Pfeil und Bogen
Dem Bogenbauer über die Schulter geschaut
06.04. - 07.04.201909:00 - 17:00 Uhr
Wikinger Museum Haithabu

In Haithabu ist der einzige vollständig erhaltene Langbogen der Wikingerzeit gefunden worden. Unser Bogenbauer Reinhard Erichsen demonstriert, wie ein solcher Hochleistungsbogen aus dem Eibenstamm herausgearbeitet wird. Pfeilschäfte werden mit eisernen Spitzen und Federn versehen. Fertig ist die Ausrüstung des Bogenschützens!

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Familien, Jugendliche, Kinder

Veranstalter

Landesmuseen SH

Treffpunkt

Die Veranstaltung findet bei den Wikinger Häusern Haithabu statt. Bitte planen Sie vom Museumsparkplatz ca. 20 Minuten Fußweg ein.

Kosten

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen