Springe zum Hauptbereich
All State Museums in Schleswig-HolsteinAll State Museums in SH
ab heute
heute
Filter
Veranstaltung:
Zielgruppe:
Museum:
Unser Arbeitsboot "Nökkvi".
Handwerk im Experiment
Reparaturwerft für Wikingerboote
Mit Hobel, Beil und Teer - der Fischer repariert sein Boot.
07.04. - 22.04.201909:00 - 17:00 Uhr
Wikinger Museum Haithabu

Unser Arbeitsboot "Nökkvi" - Nachbau eines der Beiboote des berühmten Gokstadschiffes - ist in die Jahre gekommen. Planken müssen ausgetauscht und kleine Schäden beseitigt werden. Der Bootsbauer Jens Vorwerk zeigt vor den Augen der Besucher, wie in der Wikingerzeit derart umfangreiche Reparaturen durchgeführt wurden.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Familien, Jugendliche

Veranstalter

Landesmuseen SH

Treffpunkt

Die Veranstaltung findet bei den Wikinger Häusern Haithabu statt. Bitte planen Sie vom Parkplatz ca. 20 Minuten Fußweg ein.

Kosten

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Alltag in Haithabu: Die Wikinger-Gruppe Hànars fraendir haucht der alten Siedlung an der Schlei neues Leben ein.
Vorführung
Alltagsleben in Haithabu
Erleben Sie die Wikinger-Gruppe Vidforull
16.04. - 26.04.201909:00 - 17:00 Uhr
Wikinger Museum Haithabu

Die Wikinger-Gruppe Vidforull haucht der alten Siedlung an der Schlei neues Leben ein. Sie zeigt eindrucksvoll, wie sehr sich der Alltag in Haithabu zur Wikingerzeit von dem heutigen unterscheidet und gibt Einblicke in Hand- und Hauswerk im frühen Mittelalter.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Familien, Jugendliche, Kinder

Veranstalter

Landesmuseen SH

Treffpunkt

Die Veranstaltung findet bei den Wikinger Häusern Haithabu statt. Bitte planen Sie vom Museumsparkplatz ca. 20 Minuten Fußweg ein.

Kosten

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Ein Löffelhersteller auf dem Frühjahrsmarkt
Markt
Frühjahrsmarkt in Haithabu
Handwerk und Handel wie vor 1000 Jahren
19.04. - 22.04.201909:00 - 17:00 Uhr
Wikinger Museum Haithabu

Wenn nach dem langen Winter die Natur erwacht, beginnt auch der Handelsort Haithabu wieder zu leben. Die Türen werden weit geöffnet, um die ersten Sonnenstrahlen in die Häuser hinein zu lassen. Eine gute Zeit, einen Markt abzuhalten! Was während des langen Winters in den Werkstätten der Handwerker entstanden ist oder von der letzten Reise mitgebracht wurde, wird auf dem Frühjahrsmarkt in Haithabu feilgeboten. Tauchen Sie ein in das bunte Markttreiben und genießen Sie mit uns die Frühlingssonne. Unsere Händler: Bäcker, Bernsteinschleifer, Bogenbauer, Brettchenweberin, Bronzegießer, Eisenschmied, Färber, Filzerin, Geweihschnitzer, Glasperlenmacher, Goldschmied, Knochenschnitzer, Korbflechter, Posamentenmacher, Schneider, Salzsieder, Schuhmacher, Silberschmied, Spanschachtelmacher, Spielzeugmacher, Spinnerin, Steinmetz, Stickerin, Töpfer, Tuchhändler, Walker und Weber.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Familien

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Der Museumsparkplatz befindet sich am Haddebyer Noor 3. Der Frühjahrsmarkt findet bei den Wikinger Häusern Haithabu im Freigelände statt. Bitte planen Sie vom Museumsparkplatz bis zum Markt daher ca. 20 Minuten Fußweg ein.

Aufgrund der Beliebtheit des Marktes gibt es für den Frühjahrsmarkt zusätzliche Parkplätze.

Wer auf der B 77 aus Richtung Rendsburg oder der A 7 kommt, biegt am Busdorfer Kreisel die erste Abfahrt (Richtung Selk) ab.

Wer auf der 77 aus der entgegengesetzten Richtung kommt, biegt am Busdorfer Kreisel die dritte Abfahrt (ebenfalls Richtung Selk) ab. Folgen Sie dann den Hinweisschildern. Auch von diesen Parkplätzen sollten Sie ein paar Minuten Fußweg einplanen.

Kosten

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Ostern
Zum Mitmachen
Ostereier-Suche
21.04. - 22.04.201910:00 - 17:00 Uhr
Freilichtmuseum Molfsee

Der Osterhase hat es wieder in das Freilichtmuseum geschafft und auf dem Meierei-Berg, in der Baugruppe Angeln, seine Eier versteckt. Sowohl am Ostersonntag, als auch am Ostermontag können unsere kleinen Gäste beim Osterspaziergang auf die Suche gehen.

Besonders geeignet für:

Familien, Kinder, Jugendliche

Veranstalter

Landesmuseen SH

Kosten

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Führung
Warum eigentlich Ostern?
Familienführung Spezial: Thematischer Rundgang zum Osterfest.
Sunday 21.04.201914:00 Uhr
Eisenkunstguss Museum Büdelsdorf
FührungFührung

Zusammen mit seinen Freunden versucht das Museumsschwein Carl herauszufinden, was es mit Ostern auf sich hat. Unterstützt wird Carl von Jagdgöttin Diana und der gusseisernen Schmetterlingsbrosche Luise. Stöbern Sie mit Carl durch das Museum, um dem Geheimnis der Ostergeschichte auf die Spur zu kommen. Ein Glück, dass eine alte Ofenplatte weiterhelfen kann. Doch die muss erstmal entziffert werden.

Besonders geeignet für:

Familien, Kinder, Jugendliche

Veranstalter

Landesmuseen SH

Empfohlenes Alter

Ab 5 Jahre

Dauer

45 min.

Kosten

2€

Thementag Barock
Ferienprogramm
Thementag Barock
Zeitreise für alle Museumsbesucher
Monday 22.04.201913:00 - 16:00 Uhr
Museum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf

Wer heute Schloss Gottorf besucht, wird auf seinem Schlossrundgang hier und dort auf die barocke Prinzessin Anna Dorothea treffen. Die sechste Tochter des Herzog Friedrich III. verbrachte ihr ganzes Leben auf Schloss Gottorf. Sie berichtet den Besuchern spontan und ohne gebuchte Führung vom höfischen Alltag aus dem 17. Jahrhundert, plaudert von Kriegs- und Friedenszeiten und wer mag, darf sogar mit ihr ein barockes Tänzchen wagen.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Familien, Senioren

Veranstalter

Landesmuseen SH

Kosten

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Rundgang durch die Karin Witte-Schau
Führung
Rundgang durch die Karin Witte-Schau
Monday 22.04.201915:00 Uhr
Kloster Cismar
FührungFührung

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf zeigt im Kloster Cismar eine Sonderausstellung mit Werken der Hamburger Künstlerin Karin Witte. Ihr Blick auf die Welt ist spontan, ihre Beobachtung wird durch Unerwartetes angespornt. In ihren Gemälden pendelt Karin Witte zwischen Figuration und Abstraktion. Ihre Arbeitsweise bewegt sich zwischen Spontaneität und Kalkül und ist manchmal wie Tanzen. Die Ausstellung im Kloster Cismar, die in enger Abstimmung mit der Künstlerin entstanden ist, gewährt Einblicke in zentrale Themenfelder, die die Künstlerin seit Jahren mit großer Nachdrücklichkeit be- und erarbeitet.

Besonders geeignet für:

Erwachsene

Veranstalter

Landesmuseen SH

Dauer

60 min.

Kosten

3 €

Ausstellung

Karin Witte

"Guck mal Kunst!"
Workshop/Kurs
"Guck mal Kunst!"
Fundstücke werden zu Kunststücken
Tuesday 23.04.201911:00 Uhr
Kloster Cismar

Zufällig Entdecktes und Gefundenes wird neu zusammengefügt, bemalt und zu einem interessanten Materiabild ausgestaltet.

Besonders geeignet für:

Familien, Erwachsene, Senioren, Jugendliche, Kinder

Veranstalter

Landesmuseen SH

Empfohlenes Alter

6 bis 99 Jahre

Dauer

120 min.

Kosten

9 €

Aus einer anderen Wirklichkeit
Workshop/Kurs
Aus einer anderen Wirklichkeit
Maskenbau und Maskenspiel
Tuesday 23.04.201919:00 Uhr
Kloster Cismar
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Dieses künstlerisch-kreative Projekt erstreckt sich über einen Zeitraum von acht Wochen und umfasst alles, was zur Arbeit mit Masken gehört. Unter Anleitung skizzieren die Teilnehmenden einen Entwurf, bauen und gestalten ihre Maske und erwecken sie dann spielerisch zum Leben.
Den Abschluss des Projektes bildet eine Präsentation der Arbeiten im Rahmen der "Kunst- und Kulturtage" vom 21. - 23. Juni im Kloster Cismar.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Dieser Workshop erstreckt sich über mehrere Wochen. Alle Termine auf einen Blick (nicht einzeln buchbar): 30.04., 07.05., 14.05., 21.05., 28.05., 04.06., 11.06., 18.06.

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4366 88465 22, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

120 min.

Kosten

95 €

Michael Legband und das Itzehoer Mahnmal für die Opfer des Faschismus.
Vortrag
Das Mahnmal von Itzehoe
Filmvorführung und Diskussion
Wednesday 24.04.201918:00 Uhr
Jüdisches Museum

In Itzehoe steht das erste öffentliche Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus im Lande. Eingeweiht wurde das Mahnmal am 8. September 1946 vom späteren Ministerpräsident Hermann Lüdemann. Initiiert hatte das Bauwerk der ehemalige KZ-Häftling und spätere Begründer des Studio Hamburg, Prof. Gyula Trebitsch. Entworfen hat es der international hoch angesehene Architekt Prof. Fritz Höger (Chilehaus, Hamburg). 1957 wurde das Bauwerk an den Stadtrand verdrängt. In den 1990er Jahren setzten sich der Journalist Michael Legband und der Initiator Gyula Trebitsch erfolgreich für eine Rückversetzung der Gedenksäule ein. Ministerpräsidentin Heide Simonis übernahm die Einweihung am 30. Januar 1995 an neuer/alter Stelle. Seit dieser Zeit haben zahlreiche Landespolitikerinnen und -politiker hier der NS-Opfer gedacht. 2017 erfolgte eine bauliche Sanierung der Gedenkanlage durch die Stadt Itzehoe.

Michael Legband wird eine Einführung in die wechselhafte Geschichte des Mahnmals und die völlig unterschiedlichen Lebenswege des Initiators und des Architekten geben. Danach gibt es eine Vorführung des von Michael Legband (Idee und Drehbuch) und Peter K. Hertling (Regie und Produzent) für den NDR realisierten 45 Minuten-Films „Das Mahnmal - erbaut, verdrängt, wiederentdeckt“ mit Originalaufnahmen aus dem KZ Wöbbelin vom Mai 1945 und von der Einweihungsfeier des Mahnmal von September 1946 in Itzehoe.

Es ist eine Veranstaltung in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Vereinigung „Gegen Vergessen-Für Demokratie“ und dem Landesbeauftragten für Politische Bildung Schleswig-Holstein.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche, Senioren, Schulklassen

Veranstalter

Landesmuseen SH

Empfohlenes Alter

Ab 15 Jahre

Kosten

Eintritt frei

Schleswig-Holstein State Museums
schliessen
Nach oben scrollen